Anlegestellen – Übersicht und Anfahrt

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Das Schiff

Das Motorschiff „Herzogstand“ bietet Platz für 100 Personen. Die Sitzplätze sind verteilt auf das beheizbare Hauptdeck (60 Sitzplätze) und dem sonnigen Oberdeck (40 Sitzplätze) welches eine wundervolle Aussicht bietet. Auf dem Hauptdeck befindet sich eine Toilette! Der Einstieg führt über die geöffnete Bugklappe an der Schiffsfront. Über die Bugklappe können Sie auch mit Kinderwagen, Rollstuhl oder Fahrrad problemlos zusteigen. Kalte Getränke, verschiedene Kaffeesorten, Eis und Süßes sind an Bord erhältlich (Selbstbedienung)!

Einstieg mit Handicap

Über die geöffnete Bugklappe ist der Zustieg auf das Schiff mit Rollstuhl oder Gehilfen möglich. Der Zugang vom Ufer auf das Schiff über die geöffnete Bugklappe kann je nach Wasserstand eben, schräg abfallend oder etwas aufsteigend sein. Vom Ufer auf die Klappe ist eine kleine Schwelle zu überwinden. Das Hauptdeck ist direkt nach dem Einstieg stufenlos erreichbar (WC im Hauptdeck). Der Zustieg auf das Oberdeck ist nur über mehrere Stufen möglich!

Für den Einstieg mit Rollstuhl eignet sich am besten die Anlegestelle in Kochel / trimini.

Hunde und Räder

Fahrräder und Hunde können auf dem Motorschiff gegen ein geringes Entgelt mitgenommen werden.

Fahrräder könne während der Fahrt auf dem Vordeck abgestellt werden. Die Mitnahmekapazität von Rädern auf dem Schiff ist beschränkt. Fahrräder werden nur aufgenommen sofern genug Platz auf dem Vordeck ist und kein Durchgang verstellt wird.

Hunde auf dem Schiff bitte immer anleinen! Aggressive und gefährliche Hunde werden nicht befördert. Damit andere Fahrgäste nicht gefährdet oder belästigt werden kann der Schiffsführer die Mitnahme von auffallenden Hunden verweigern.

Der Kochelsee

Der Kochelsee am Rande der bayerischen Alpen ist landschaftlich sehr reizvoll und abwechslungsreich. Das hochalpine Aussehen des Südufers, welches direkt von den Ausläufern der Alpen (Jochberg, Herzogstand und Heimgarten) eingesäumt wird, kann vom Schiff aus sehr eindrucksvoll betrachtet werden. Das flache Nordufer des Gebirgsees mit seinen schilfbewachsenen Halbinseln und Buchten grenzt direkt an das Loisach-Kochelsee-Moor. Der Kochelsee hat eine Größe von rund 600 ha und erreicht eine maximale Tiefe von 68 m. Die Loisach, welche in Schlehdorf in den See mündet und im Norden bei der Ortschaft Kochel den See wieder verlässt, sorgt für einen sehr raschen Wasseraustausch (alle 4-6 Wochen). Durch das Walchenseekraftwerk am Südufer wird der See zusätzlich mit Walchenseewasser gespeist. Die malerische Landschaft rund um den Kochelsee begeistert mit Ihren zahlreichen Erholungs- und Freizeitmöglichkeiten  Jung & Alt!

Parkplätze

Anlegestelle Kochel/trimini: Schwimmbadparkplatz (Seeweg), ca. 400m Fußweg zur Anlegestelle oder Parkplatz Seepromenade (Badstr.), ca. 150m zur Anlegestelle

Anlegestelle Franz Marc Museum: Seeparkplatz des Franz Marc Museum (Mittenwalderstraße), Fußweg zur Anlegestelle ca. 50m

Anlegestelle Seehotel Grauer Bär: Anlegestelle direkt neben Parkplatz des Seehotels (Mittenwalderstraße)

Anlegestelle Altjoch: Parkplatz am Walchenseekraftwerk, Fußweg zur Anlegestelle ca. 10-15 Gehminuten

Anlegestelle Schlehdorf: Nur über Fußweg von Schlehdorf aus (ab Gasthof Klosterbräu) erreichbar, ca. 10 Gehminuten!

wörtprässdisain